© SKD, Foto: Alexander Peitz

Inspiration Handwerk

Schon die antiken Geschichtsschreiber wussten: Das Handwerk stirbt nie. Die Entwicklung des Menschen ist unweigerlich mit virtuoser Handarbeit verbunden – sei es die Erfindung von Werkzeugen, die Entwicklung technischer Errungenschaften und auch die Kunst selbst. Das alles zeichnet sich durch einen hohen Grad an Kreativität, Können, Leidenschaft, Erfahrung und Wissen im Umgang mit dem Material aus. Aber was verrät uns das Herstellen konkreter Dinge über uns selbst und über die Gesellschaft in der wir leben? Welchen Wert hat das mit der Hand gefertigte Werk in einer schnelllebigen und digitalen Gesellschaft? Und in welchem Verhältnis stehen das Handwerk, die Kunst und das Kunsthandwerk miteinander?

 

 

  • DATES 05/09/2020—21/02/2021
  • Opening Hours currently closed
  • Admission Fees Eintritt free

Film

Privacy notice

When you play our YouTube or Vimeo videos, information about your use of YouTube or Vimeo is transmitted to the US operator and may be stored.

Inspiration Handwerk im Japanischen Palais Dresden (05.09.2020—21.02.2021)

Das Handwerk

Das Handwerk ist in den heutigen Sammlungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden allgegenwärtig, insbesondere im Grünen Gewölbe, der Rüstkammer, dem Kunstgewerbemuseum, der Porzellansammlung, der Puppentheatersammlung, dem Volkskunstmuseum sowie im Münzkabinett. Die Kunstschätze sind meist selbst Zeugnis höchster Handwerkskunst. Von Beginn an dienten die Sammlungen als Inspirationsquelle für Handwerker*innen, Kunsthandwerker*innen und Künstler*innen, die sich an dem Reichtum und der Unerschöpflichkeit der Bestände inspirieren lassen konnten. Die sammlungs- und epochenübergreifende Ausstellung präsentiert verschiedenste Objekte handwerklicher Kunstfertigkeit aus dem eigenen Bestand und zeigt die engen Beziehungen zwischen dem Handwerk und der Kunst auf.

Ausstellung 2

Die sammlungsübergreifende Schau

Ein besonderes Highlight der Ausstellung sind die fotografischen Installationen ODE AN DAS HANDWERK von Donata Wenders, die sie eigens für das Japanische Palais erstellt hat. Mit diesen ersten vier audiovisuellen Arbeiten der wachsenden Reihe, widmet sich die Künstlerin der Wertschätzung traditioneller Handwerke, die im Zuge der Technisierung ihre gesellschaftliche Bedeutung verlieren. Dafür besuchte sie Johanna-Elisabeth Nehm von der Handweberei JEN, den Schuhmacher Sascha Halm aus Leipzig, die Blaudruckerin Cordula Reppe aus Pulsnitz und Heide und Gerald Steyer von der Kunstblumenmanufaktur Heide Steyer. Wenders lenkt den Blick auf die Arbeit mit den Händen und dem Material und lädt die Besucher*innen ein, dem Rhythmus einer anderen Zeit nachzuspüren. Dabei entfesselt sie mit ihrer unverwechselbaren Bildsprache die Faszination für die Schönheit und die Qualität jener bedrohten Techniken und erweckt so den Wunsch im Betrachter, selbst kreativ zu werden.

Slider ODE AN DAS HANDWERK

Fair Fashion Factory

Für Kreativschaffende gibt es mit der Fair Fashion Factory einen Ort des Experierens im Erdgeschoss des Palais. Besucher*innen können eine Einführung in das Näh-Handwerk bekommen und eigene Kleidungsstücke upcyclen.

Werkstatttermine: Do 10-18 Uhr, Fr-So 14-18 Uhr

© SKD, Foto: Alexander Peitz

Arts and Crafts Sustainability Shop

... ein POP UP-Projekt für nachhaltiges Einkaufen.

Der Arts and Crafts Sustainability Shop bietet eine Plattform für zeitgenössische Handwerkskunst und junge Unternehmen. Hier gibt es noch mehr Inspiration, junge Handwerkskunst und nachhaltige Produkte.

© SKD, Foto: Alexander Peitz

Palais Café

Das Palais Café versteht sich als ein Projektraum, in dem nachhaltiges Wirtschaften erprobt und die Produktion von Müll reduziert wird. Neben Kaffee und Kuchen gibt es hausgemachte Erfrischungsgetränke und herzhafte Snacks.

Öffnungszeiten: Mi-So 10-18 Uhr

Mehr erfahren

Palais Garten

Im Innenhof des Japanischen Palais wurde eigens für das Palais Café ein urbaner Garten errichtet. Auf 40 Hochbeeten wächst eine Vielfalt an Gemüse-, Obst- und essbaren Wildpflanzen sowie Kräutern, die das Café zu Limonaden, Brotaufstrichen und mehr verarbeitet. Hier kann gepflanzt, geerntet, gegessen und verweilt werden.

© SKD, Foto: Alexander Peitz

Open Ateliers

Nachwuchstalente aus den Bereichen Design, Kunst, Handwerk arbeiten öffnen ihre Ateliers im Japanischen Palais für die Besucher*innen. Jeden 3. Donnerstag im Monat finden Atelierrundgänge zur MUPP Art Night statt.

Zu den Künstler*innen

© Alexander Peitz

MUPP Art Night

Mit der MUPP Art Night öffnet das Japanische Palais jeden dritten Donnerstag im Monat bis 22 Uhr: Neben Poetry-Slams und Musik-Events, die der lokalen DJ-Szene eine Bühne geben, öffnen die OPEN Ateliers und die Ausstellungen des Hauses bieten Abendführungen an. Das Palais Café verwandelt sich zur Cocktail-Bar und der Palais Garten wird zum Ort des Austauschs und Begegnung. Die Gastkünstler*innen, DJ’s und Poetry-Slammer*innen kommen sowohl aus der lokalen als auch der nationalen und internationalen Szene und treten mit ihren Beiträgen in Dialog zu den bestehenden Projekten der Handwerker*innen und Künstler*innen am Museum.

Begleitbroschüre und weitere Informationen

Begleitbroschüre

Hier finden Sie die Begleitbroschüre zum Download.

Filmstill

Presseinformationen

Bildmaterial und weiterführende Informationen zum Download finden Sie in unserem Pressebereich.

Ausstellungsansicht "Inspiration Handwerk", September 2020
© SKD, Foto: Alexander Peitz

Expert*innen im Gespräch

Expert*innen aus den verschiedenen Sammlungen der SKD geben den Blick hinter die Kulissen frei und berichten aus ihrer Arbeit mit den Objekten und von Geschichten, die man sonst nirgends findet. Je ab 15 Uhr.

Expert*innen im Gespräch

Inspirier Dich!-Workshops

Meister*innen ihres Handwerks führen Dich in ihre kunstfertige Arbeit ein. Mitmachen erwünscht! Es können Materialkosten anfallen.

Inspirier Dich!-Workshops

Zukunftslabor: Handwerk 4.0

Wie kann man heute mit virtuellen Welten, Ersatzteilen aus dem 3D-Drucker und Robotern das klassische Handwerk mit neuen Möglichkieten erfahren? Erlebt und testet einen 3D-Drucker, Roboter und Exo-Skelette! Die Handwerkskammer Dresden ist mit der Roadshow zu Gast im Japanischen Palais und experimientiert mit Euch zur Zukunft des Handwerks.

Zukunftslabor: Handwerk 4.0

Zu Tisch!

Bei diesem partizipativen Kochprojekt wird gemeinsam gekocht und gegessen. Die nachhaltige Kochkunst steht dabei im Fokus. Ohne Anmeldung, aber mit begrenzten Plätzen: first come, first serve. Treff im Palais Café, je 15-18 Uhr.

Zu Tisch!

alle Termine im Überblick

26. und 27. November 2020

Digitales Symposium: Museen und Hochschulen der Vielfalt

Wie leben und lernen Museen und Kunsthochschulen Diversität aktiv? Ein digitales Symposium der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in Kooperation mit der Hochschule für Bildende Künste Dresden.

Mehr erfahren

Partner und Sponsoren

Gefördert von

Partner

weitere

Further Exhibitions

Völkerkundemuseum Herrnhut

im Völkerkundemuseum Herrnhut

Buddha in einem Schrein

Puppentheatersammlung

im Jägerhof

Marionette, die auf einer Kiste sitzt
To top