Museum usui publico patens: Museum zur öffentlichen Nutzung offenstehend

© SKD, Foto: Oliver Killig

Japanisches Palais

Den zentralen Leitgedanken des Japanischen Palais bildet die Inschrift „Museum usui publico patens“ (Museum zur öffentlichen Nutzung offenstehend) über dem Haupteingang. Sie verweist auf die einstige Funktion des Hauses als Museumskomplex. Die Reaktivierung dieses Auftrages soll auch künftig das Haus charakterisieren. Heute bietet das Japanische Palais Sonderausstellungsflächen für alle 15 Museen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, die unter thematischen Schwerpunkten sammlungs- und epochenübergreifend zusammengeführt werden. Zudem befinden sich im Japanischen Palais die Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden, das Museum für Völkerkunde Dresden mit dem Damaskuszimmer und interimsmäßig das Archiv der Avantgarden.

Über das Japanische Palais
Ausstellung im Japanischen Palais
24.06.—25.09.2022

Eppur si muove – und sie bewegt sich doch!

Villa Massimo zu Gast im Japanischen Palais

Mehr erfahren

Aktuelle Termine

  • Das Media Lab ist ein mit Creative Technologies, wie 3D Druck, VR Brillen, Laptops, Lasercutter und KI Software ausgestatteter Raum im Japanischen Palais. Gemeinsam mit THE CONSTITUTE, Studio für Design, Kunst und Technologie, werden hier jeden Samstag offene "Werkstattzeiten" angeboten.

    3D drucken, mit virtuellen Welten experimentieren, sich zu kreativen Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz informieren? Oder einfach nur mit Leuten connecten, die auch an diesen Themen interessiert sind? Dann lohnt es sich in das Media Lab im Japanischen Palais zu kommen. Mitzubringen ist eigentlich nur genügend Zeit, Neugier auf neue Technologien, Offenheit und die Freude an Austausch, Kreativität und Experimenten.

    Von 14 bis 18Uhr.

    • Teilnahmegebühr: Kostenfrei
  • Das Media Lab ist ein mit Creative Technologies, wie 3D Druck, VR Brillen, Laptops, Lasercutter und KI Software ausgestatteter Raum im Japanischen Palais. Gemeinsam mit THE CONSTITUTE, Studio für Design, Kunst und Technologie, werden hier jeden Samstag offene "Werkstattzeiten" angeboten.

     

    3D drucken, mit virtuellen Welten experimentieren, sich zu kreativen Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz informieren? Oder einfach nur mit Leuten connecten, die auch an diesen Themen interessiert sind? Dann lohnt es sich in das Media Lab im Japanischen Palais zu kommen. Mitzubringen ist eigentlich nur genügend Zeit, Neugier auf neue Technologien, Offenheit und die Freude an Austausch, Kreativität und Experimenten.

     

    Von 14 bis 18Uhr.

    • Teilnahmegebühr: Kostenfrei
  • Bei der Veranstaltung "Sonntagsskizzen" gibt es eine kleine Einführung in das Skizzieren, das schnelle festhalten von Eindrücken oder Ideen. Hier kann man, mit Begleitung des Künstlers Eric Beier, etwas über die Psychologie des Sehens, das schnelle Darstellen von räumlichen Eindrücken und das zeichnerische festhalten dreidimensionaler Körper lernen. Es wird, mit vor Ort vorgefundenen Situationen, Objekten, Kunstwerken und klassischen grafischen Medien, wie Kohle, Graphit und Röteln gearbeitet werden. Das Zeichenmaterial wird gestellt.

    • Treff: Innenhof
    • Teilnahmegebühr: Kostenfrei

Angebote für Geflüchtete

In den Museen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden erhalten Geflüchtete ab sofort freien Eintritt. Zugleich bieten wir ein Programm aus Workshops, Rundgängen, und Kreativangeboten für Kinder in verschiedenen Sprachen. Unsere Programme richten sich an geflüchteten Menschen, Kinder mit Familien, wie auch Dresdner*innen, um gemeinsam in Kontakt zu treten und einen Ort der Begegnung und des Kennenlernens zu schaffen.  

Mehr erfahren

Palais Friends

Wir nutzen verschiedene Veranstaltungs- und Diskussionsformate, um die Themen und Sichtweisen unserer Besucher*innen als Vertreter*innen der Zivilgesellschaft kennenzulernen. Gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendbeirat und Kooperationspartner* innen wie Fridays for Future diskutiert das Kurator*innenteam des Japanischen Palais die geplanten Ausstellungs- und Veranstaltungsformate, tauscht sich über aktuelle Themen aus und lädt dazu ein, sich beratend und kritisch in die Planungen einzubringen. Unser Treffpunkt ist der große Runde Tisch, der im Sommer im Innenhof steht. Termine und Informationen zu unseren Veranstaltungen rund um den Runden Tisch findest Du unter "Programm".

Zum Programm

Zum Seitenanfang