Kinderbiennale - Embracing Nature

Nach dem Erfolg der ersten "Kinderbiennale" geht sie im Jahr 2021 in die zweite Runde: Waren es 2018 Träume und Geschichten, steht diesmal der Mensch in seinem natürlichen Umfeld im Mittelpunkt. Unsere Erde verlangt mehr denn je nach Aufmerksamkeit, nachhaltigem Leben und behutsamen Verhalten. Umweltkrise, Artenkrise, Klimakrise, Weltkrise – wir werden überflutet und suchen nach Auswegen.

  • Laufzeit 18.09.2021—27.02.2022
  • Öffnungszeiten täglich 10—18 Uhr, Montag geschlossen
  • Eintrittspreise Eintritt frei
Ticket kaufen

Film

Datenschutzhinweis

Wenn Sie unsere YouTube- oder Vimeo-Videos abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung von YouTube bzw. Vimeo an den Betreiber in den USA übertragen und unter Umständen gespeichert.

Kinderbiennale - Embracing Nature | 18.09.2021—27.02.2022 | Japanisches Palais Dresden

Unsere Erde

Größtes Potential haben dabei unsere Kinder. Mit Hilfe zeitgenössischer Kunst will die Kinderbiennale „Embracing Nature“ das Verhältnis zwischen Mensch und Natur untersuchen, hinterfragen und neu ausloten. Auf Augenhöhe soll den jüngsten unter uns gezeigt werden, was es bedeutet, Teil dieser Erde zu sein. In gedanklicher Anlehnung an den sächsischen Oberhauptmann Hans Carl von Carlowitz, der angesichts einer drohenden Rohstoffkrise bereits 1713 das Prinzip der „Nachhaltigkeit“ begründete, wird der Fokus der Ausstellung auf pflanzlichen Organismen und der Auswirkung des Menschen auf seine Umgebung liegen. Angesichts der großen globalen Probleme wie der Klimakrise, zeigen unterschiedliche Stränge, wie die Natur im Museum Platz finden kann, Ressourcen schonend genutzt und Kreisläufe geschlossen werden können.

© SKD, Foto: Oliver Killig
Ausstellungsansicht "Kinderbiennale — Embrace Nature"

Die partizipativen und interaktiven Kunstwerke

Die partizipativen und interaktiven Kunstwerke wurden gemeinsam mit dem Kinderbeirat ausgewählt. Zu den teilnehmenden Künstler*innen gehören: Thijs Biersteker, David Claerbout, István Csákány, The Constitute, Design i/o, Ólafur Elíasson, Mark Justiniani, Giuseppe Licari, Theresa Rothe, Andreas Schlegel, Hazel Lim-Schlegel und Hanna Xin Schlegel, Marijke van Warmerdam.

Einblicke

Das Bewusstwerden über das eigene Mensch-Natur-Verhältnis

Das Bewusstwerden über das eigene Mensch-Natur-Verhältnis ist heute mehr denn je ausschlaggebend für ein Umdenken im eigenen Handeln und eine nachhaltige Steuerung von globalen Auswirkungen, wie dem Klimawandel. Welche Gefahren birgt der Klimawandel für die Zukunft, welche unmittelbaren und langfristigen Auswirkungen hat er? Die Kinderbiennale verfolgt thematisch drei Stränge.

Natur im Museum

Hier dreht sich alles um die Natur und ihre direkte Präsenz im Museum. Wie können Ausstellungsräume dank natürlicher Elemente so umgestaltet werden, dass Besucher*innen das eigene Ich neu im Raum verorten müssen und die eigene Platzierung im Raum und der Welt hinterfragt wird? Die Darstellung der Natur aus dem menschlichen Blickwinkel und die Stellung des Menschen in seinem Umfeld sollen innerhalb dieses ersten Stranges gegenübergestellt werden.

Natürliche Ressourcen

Ein zweiter Strang ist dem Nutzen und Ausnutzen von natürlichen Ressourcen und deren Auswirkungen gewidmet. Hier werden Natur und Landschaft als Träger von Erinnerungen und Emotionen sichtbar gemacht. Dabei geht es auch um Abhängigkeiten und Empathie, denn alle Lebewesen bewohnen und leben auf und mit derselben Erde.

Kreisläufe

Thema hier ist die Natur als geschlossenes System, welches von Kreisläufen bestimmt ist. Aufgezeigt und hinterfragt werden unter anderem die Zyklen der Transformation von Materie, Wachstumsprozesse und vernetzende Strukturen. Nicht zuletzt stellt sich die Frage nach den Kreisläufen der Welt und welche Rolle wir Menschen darin spielen.

Vermittlungsangebote für KiTa und Schule

Hier finden Sie alle Angebote für KiTa und Schule

Impressionen

Die neue Digitalplattform "voices"

Die neue Digitalplattform der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zeigt in deutscher und englischer Sprache verschiedene Künstler*innen im digitalen Format. Ergänzend dazu erscheint hier auch das VOICES MAG, ein junges Digitalmagazin, das jungen Stimmen in und aus den Museen heraus eine Stimme gibt.

Zur Plattform

© Studio Eliasson
Olafur Eliasson, Earth Speakr, Banner, 2020

Termine

Die partizipativen

Die Biennale ist eine Kooperation der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mit der National Gallery Singapore.

weitere

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Völkerkundemuseum Herrnhut

im Völkerkundemuseum Herrnhut

Buddha in einem Schrein

Puppentheatersammlung

im Jägerhof

Marionette, die auf einer Kiste sitzt
Zum Seitenanfang