Intro

Japanisches Palais

Gebäude

Japanisches Palais

MuseumÖffnungszeitenBarrierefreier Zugang

Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden

Im Japanischen Palais befindet sich zudem die Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden

Eintrittspreise

Eintrittfrei
Eintrittfrei

Wie war Ihr Besuch?

Haben Sie bereits eines oder mehrere Museen der Staatlichen Kunstsammlungen besucht? Oder waren Sie noch nie bei uns vor Ort? In beiden Fällen interessiert uns Ihre Meinung, denn gern möchten wir die Zeit in unseren Museen für alle so angenehm wie möglich gestalten. Hierfür haben wir eine Umfrage erarbeitet. Das Ausfüllen nimmt ca. 10 Minuten in Anspruch und ist selbstverständlich anonym. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Zur Umfrage

Palais Cafe und mobile Werkstätten

Dienstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr

Palais Café

Bio, regional, Null Müll: Das Café im Japanischen Palais freut sich mit Kaffee, Kuchen, saisonalen Bowls, leckeren Broten und anderen selbstgemachten Köstlichkeiten auf Euren Besuch!

Blick in ein Cafe
© Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: Oliver Killig
Dienstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr

Palais Garten

Auf 40 Hochbeeten wächst eine Vielfalt an Gemüse-, Obst- und essbaren Wildpflanzen sowie Kräutern, die das Café u.a. zu Limonaden, Brotaufstrichen verarbeitet. Hier kann gepflanzt, geerntet, gegessen und verweilt werden.

Garten mit Brunnen in einem Innenhof
© Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: Oliver Killig
Termine unter Programm

Mobile Werkstätten

Ob Fair Fashion Factory, Visionswerkstatt, Restewerkstatt oder Medienwerkstatt: Die Werkstätten sind Orte zur Förderung der eigenen Kreativität und Innovation – inklusiv und für Interessierte jeden Alters offen.

eine Frau misst mit einem Maßband
© Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: Oliver Killig

Hinweise zu Ihrem Besuch

Aus Sicherheitsgründen müssen Übergarderobe sowie Taschen jeglicher Art an den Garderoben abgegeben werden. Taschen oder Gegenstände, welche aus besonderen Gründen nach Entscheidung des Sicherheitspersonals mitgeführt werden dürfen, werden auf ihren Inhalt kontrolliert. Dieses gilt auch für Kinderwägen und Rollstühle. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Liebe Besucherinnen und Besucher! Wir begrüßen Sie herzlich und wünschen Ihnen einen angenehmen und anregenden Aufenthalt. Um allen Besuchern und ihren Interessen gerecht zu werden sowie die Sicherheit der Exponate zu gewährleisten, sind gewisse Regeln unumgänglich. 

Zur Besucherordnung

Informationen zu unseren aktuellen Vergünstigungen finden Sie hier

An unseren Museumskassen, im Besucherzentrum, telefonisch oder per Email können Sie einen Gutschein erwerben. Dieser Gutschein ist drei Jahre gültig und kann an jeder Museumskasse der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden eingelöst werden. Der Wert ist frei wählbar.

Für die Reservierung von Zeitkarten mit Ihrem Gutschein kontaktieren Sie den Besucherservice per eMail oder telefonisch unter +49 (0)351 4914 2000. Die Tickets werden dann zur Abholung im Besucherzentrum Art&Info (Ecke Schlossstraße/Taschenberg) hinterlegt.

Das Fotografieren und Filmen – ausschließlich für private, nicht kommerzielle Zwecke – ist ohne Blitz, Stativ oder Selfiestab in den Dauerausstellungen (mit Ausnahme des Historischen Grünen Gewölbes) erlaubt, solange die Sicherheit des Kunstguts gewährleistet, ein Mindestabstand von 50 cm eingehalten und auf andere Besucher*innen Rücksicht genommen wird. Diese Genehmigung gilt nicht für Rechte Dritter. Die SKD weisen ausdrücklich darauf hin, dass insbesondere die Abbildung oder Verbreitung von urheber- oder persönlichkeitsrechtlich geschützten Inhalten genehmigungspflichtig ist. An einzelnen Werken, bei denen aufgrund von Vorgaben des Eigentümers oder Urhebers ein generelles Foto- oder Filmverbot gilt, finden Sie eine Kennzeichnung. In Sonderausstellungen können Foto- und Filmaufnahmen untersagt sein, das Aufsichtspersonal informiert Sie hierzu gern. Für alle über die allgemeine Erlaubnis hinausgehenden Zwecke ist eine schriftliche Genehmigung erforderlich, dies gilt auch für nachträgliche Nutzungsänderungen.

In folgenden Museen bzw. Gebäuden können Sie das kostenfreie WLAN nutzen:

  • Albertinum
  • GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
  • Japanisches Palais
  • Kunsthalle im Lipsiusbau
  • Residenzschloss
    • kleiner Schlosshof
    • Kupferstich-Kabinett
  • Zwinger:
    • Gemäldegalerie Alte Meister
    • Porzellansammlung
    • Mathematisch-Physikalischer Salon (Foyer)

Wählen Sie dafür den Netzwerknamen „MUSEUM_SKD“ in Ihrem Smartphone aus.

Dresden

PKW: Informationen zu den Parkmöglichkeiten im Umkreis unserer Museen im Stadtraum Dresden finden Sie hier.

Bus: Sollten Sie mit dem Reisebus anreisen, informieren Sie sich gern hier.

Leipzig 

PKW: Parkhäuser in der näheren Umgebung befinden sich am Gutenbergplatz, am Augustusplatz, in der Querstraße. Zudem gibt es Parkplätze am Täubchenweg, Inselstraße, Dresdner Straße, Talstraße und Salomonstraße.

Bus: Direkt am Museum (Täubchenweg) können Busse lediglich halten. In der Talstraße, gegenüber dem Museum, befindet sich ein Busparkplatz.

Zur Abgabe Ihrer Taschen sowie Ihrer Mäntel und Jacken stehen Ihnen je nach Haus kostenfreie Garderoben und/ oder Schließfächer zur Verfügung. Bitte halten Sie für die Benutzung der Schließfächer 1 oder 2 € Münzen bereit. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Für den Besuch des Historisches Grünen Gewölbes im Residenzschloss ist ein Zeitticket erforderlich. Für alle anderen Museen und Ausstellungen ist keine Vorabbuchung erforderlich. Tickets mit und ohne Zeitfenster können im Onlineshop, an den Museumskassen vor Ort sowie beim Besucherservice innerhalb der geltenden Öffnungszeiten erworben werden. 

Zum Ticketshop

Eine Übersicht der aktuellen Ticketpreise finden Sie hier (PDF)

Barrierefreiheit und Inklusion

Durch verschiedene Maßnahmen in den Begleit- und Vermittlungsangeboten für das Japanische Palais erfährt die Barrierefreiheit in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden eine wichtige Erweiterung. Diese Angebote wurden unter Beteiligung von Menschen mit Behinderung entwickelt. Bitte beachten Sie, dass das Japanische Palais keinen Fahrstuhl und keine barrierefreien Toiletten besitzt. Der Innenhof mit Garten, die Räume im Erdgeschoss und das Palais Café sind für Rollstuhlfahrer*innen und mobilitätseingeschränkte Menschen stufenfrei zugänglich.

Barrierefreiheit

Seit Anfang 2023 führt das akustische Leitsystem blindFind blinde und sehbehinderte Besucher*innen durch die Räume im Erdgeschoss und die Dauerausstellung „Dialog unter Gästen – Das Damaskuszimmer in Dresden lädt ein!“ im 1. OG. Das auf Bluetooth-Technologie basierende Leitsystem blindFind besteht aus der blindFind-App für iPhone, Apple Watch und Android sowie aus blindFind-Boxen, welche akustische Informationen ausgeben. Die App ist im App Store und im Play Store kostenlos erhältlich und zeigt Orte oder Objekte in der Umgebung an, die mit einer Box ausgerüstet sind. Zudem übertragen die Boxen per Bluetooth Informationen über diese Orte oder Objekte auf das mobile Endgerät. In der Dauerausstellung ist das Leitsystem mit dem Multimedia-Guide verknüpft, welcher mit Audiodeskription erweitert wurde.

blindFind für Android im Google Play Store

blindFind für iOS im App Store

Ein komplettes Schließfachmodul mit über 45 Fächern ist mit taktilen Schildern mit Braille- und Pyramidenschrift sowie einem hohen Kontrast der Schrift ausgestattet. Die Schließfächer befinden sich im Erdgeschoss und sind für Rollstuhlfahrer*innen erreichbar.

In der Dauerausstellung „Dialog unter Gästen – Das Damaskuszimmer in Dresden lädt ein!“ im 1. OG liegen Flyer in Verständlicher Sprache bereit, welche von der Geschichte, der Restaurierung und des Wiederaufbaus des Damaskuszimmers berichten. Zum Flyer

Lage und Anfahrt

Japanisches Palais (Sonderausstellung) Palaisplatz 11
01097 Dresden

Google-Karte anzeigen

Lage & Anfahrt

Japanisches Palais (Sonderausstellung)
Japanisches Palais
Palaisplatz 11
01097 Dresden
Zum Seitenanfang